Politik hautnah – zu Besuch im Arbeitsministerium und in der Staatskanzleizurück

Politik im Freistaat Bayern vor Ort erfahren

Am 19. Juli 2017 besuchte die 10a sowie vier interessierte Schülerinnen der Q11 das Staatsministerium für Arbeit, Soziales, Familie und Integration in München sowie in der Staatskanzlei den Sitz der Bayerischen Staatsregierung.

Einführung im Staatsministerium

Hier erfuhren wir durch Vorträge von verschiedenen Referenten des Hauses viel über die Organisation, die Arbeitsweise und die Zuständigkeiten des Ministeriums. Zum Glück wurden wir durch eine Brotzeit gestützt, denn hier war viel Aufmerksamkeit und Mitdenken gefordert!

Am Kabinettstisch

In der Staatskanzlei durften wir die Sitzplätze des Ministerpräsidenten und seiner Minister einnehmen. Hier werden jede Woche aktuelle Probleme besprochen und Entscheidungen getroffen, die unmittelbar Auswirkungen auf alle 12 Millionen Menschen in Bayern haben. Ein eindrucksvoller Sitzungssaal.

1904 als Bayerisches Heermuseum eingeweiht, überstand der Mittelteil des Prunkbaus die Weltkriege weitgehend unbeschädigt. Nur die Seitenflügel waren durch Bombardements 1944 zerstört. Erst 1989 konnte sich die Bayerische Staatsregierung und die Stadt München auf ein Baukonzept einigen, das beide Seiten zufrieden stellte.

Ein langer und anstrengender, aber auch lehrreicher Tag ging am Kabinettstisch zu Ende. Als zukünftige mündige Staatsbürger und Wähler haben wir nun vor Ort gesehen, wo Landespolitik gestaltet wird, wer in einem Ministerium arbeitet und wie dort gearbeitet wird. Eine runde Sache!